Lebensräume und Tierwelt

Entdecken Sie die lebendigen Landschaften und die bezaubernde Tierwelt der Scillys

Die Landschaften der Scilly-Inseln, die ganz anders aussehen als die des restlichen Englands und die ihren ganz eigenen Charme verströmen, sind einer der größten Schätze der Inseln. Die lebendige Tierwelt und die einzigartigen Lebensräume machen das Archipel zu einem fantastischen Reiseziel – und das zu jeder Jahreszeit.

Die Scilly-Inseln sind ein offiziell geschütztes Gebiet von außergewöhnlicher Naturschönheit (AONB).  Das Besondere an unserem AONB-Status ist, dass er sich auf das gesamte Archipel bezieht, also auch auf die unbewohnten Inseln und Felsen. Einige der Inseln wurden aufgrund ihrer lebendigen und noch immer sichtbaren Vergangenheit zu „geschützten Landschaften“ erklärt.

Auf den Inseln erwarten Sie farbenprächtige Landschaften voller Kontraste im Übermaß. Ein Großteil von ihnen wird vom Isles of Scilly Wildlife Trust, einer unabhängigen, gemeinnützigen Organisation in regionaler Hand, verwaltet und gepflegt. Schroffe, zerklüftete Granitsäulen in variierenden Grau- und Rosanuancen; von Wind und Meer zerzauste Heidekräuter, die im Spätsommer wunderschön in Violett und Gelb erstrahlen; kleine, dichte Wälder aus alten Ulmen, die sich raschelnd im Wind bewegen und ein wundervolles, grün schimmerndes Licht erzeugen; durch Trockensteinmauern und Klebsamenhecken geschützte Felder, bepflanzt mit duftenden Narzissen, die selbst die dunkelsten Wintertage zum Leuchten bringen; und die allgegenwärtige Vergangenheit der Inseln, die in den zahllosen architektonischen Stätten zum Leben erwacht.

Zweifellos werden diese unglaublichen Landschaften und die Meeresumgebung verschiedenste Emotionen in Ihnen wecken, die durch die überbordende Tier-, Pflanzen-, Vogel- und Unterwasserwelt hier nur noch verstärkt werden.

Ein Großteil der auf den Inseln lebenden Tiere ist nicht so scheu wie die tierischen Verwandten auf dem Festland und lässt sich deshalb häufiger blicken. Drosseln und Spatzen stibitzen gerne den ein oder anderen Krümel von Ihrem Picknick, und bei einem Bootsausflug ist es mehr als wahrscheinlich, dass Sie von unzähligen neugierigen Augenpaaren unserer Atlantik-Kegelrobben, Papageientaucher und vielleicht sogar von Delfinen beobachtet werden.

Wir haben sogar ein paar Mitbewohner, die Sie in anderen Teilen des Königreichs nur schwerlich finden, geschweige denn mit eigenen Augen sehen werden: Die süßeste von ihnen ist zweifellos die Gartenspitzmaus, die oft – sollte sie sich nicht zeigen – zu hören ist, wie sie entlang der Küstenwege oder an den Stränden auf der Suche nach leckeren Schlickkrebsen umhertrippelt.